Saubere Energie - Wir helfen bei der Energiewende

Die Nutzung erneuerbarer Energien mindert den Klimawandel. Die Bundesregierung hat das Ziel gesetzt, dass im Jahr 2030 demnach 80 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen sollen, um im Jahr 2045 Treibhausgasneutralität zu erreichen. Windenergie und Biogas sind treibende Kräfte in dieser "Energiewende".

Windenergie

In den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 sind nach einer Auswertung des Internationalen Wirtschaftsforums Regenerative Energien (IWR) von vorläufigen Daten des Marktstammdatenregisters der Bundesnetzagentur insgesamt 240 Windenergieanlagen (1. HJ 2021: 247 Anlagen) mit einer Leistung von 976,7 MW (1. HJ 2021: 978,2) neu in Betrieb gegangen

Der beschleunigte Ausbau der Windenergie an Land ist entscheidend, um  die Unabhängigkeit von fossilen Importen zu stärken und die Klimaziele zu erreichen. Dafür sollen insbesondere Planungs- und Genehmigungsverfahren von Windkraftanlagen beschleunigt sowie die notwendigen Flächen bereitgestellt werden. Derzeit sind bundesweit 0,8 Prozent der Landesfläche für Windenergie an Land ausgewiesen, nach dem neuen „Wind-an-Land-Gesetz“ müssen dagegen künftig zwei Prozent der Bundesfläche für die Windenergie an Land ausgewiesen werden.

Aufgrund seiner langfristige Geschäftsbeziehungen in der nordöstlichen Region von Deutschland konnte das Konzernunternehmen ME Müritzer Energie AG attraktive Standorte für Windparks sichern. Alle Standorte sind als mögliche Bereiche für Windparks in den regionalen Entwicklungsplänen für erneuerbare Energie vorgesehen. Auf Basis der aktuellen Planung wird erwartet, dass auf diesen Flächen mindestens 100 MW Windenergie in den nächsten Jahren installiert und betrieben werden. Darüber hinaus ist das Unternehmen dabei, weitere Windstandorte in Deutschland zu sichern, die zur Erreichung des 2%-Flächenziels der Bundesregierung ausgewiesen werden.

Biogas

Der deutsche Biogasmarkt, der seit langem ausschließlich auf die Erzeugung von Biogas aus "Energiepflanzen", in der Regel Mais, spezialisiert war, befindet sich weiterhin im Umbruch. Unser Unternehmen konzentriert sich daher auf große und kleine Biogasanlagen, welche ohne Einsatz von Energiepflanzen betrieben werden, sowohl in der Landwirtschaft als auch der Industrie. Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir mehrere industrielle Großprojekte entwickelt, welche ausschließlich organische Rückstände (das heißt keine Energiepflanzen) als Substrate einsetzen.

Unser Unternehmen hat bereits im Jahr 2010 die erste membranbasierte Biogasaufbereitungsanlage in Deutschland errichtet, einer Technologie, die bald die vorherrschende Technologie zur Aufbereitung von Biogas sein wird. Die Technologie wurde mit dem Innovationspreis der Deutschen Energie-Agentur (dena) ausgezeichnet. Alle derzeit geplanten industriellen Biogasprojekte unseres Unternehmens umfassen die Aufbereitung von Biogas zu Biomethan für die anschließende Einspeisung in das Erdgasnetz.